Start Blog Seite 2

Frische (Frühlings-)Pasta mit leckerem Spargel

0

Im Da Livio e Alessia am Hölderlinplatz.

Spargel. Ich liebe Spargel. Ob gekocht, angebraten oder ganz anders – von April bis Juni kombiniere ich fast alles, was irgendwie geht, mit dem blassen oder grünen Frühlingsgemüse.

Lecker vietnamesisch essen: im Noir am Marienplatz.

0

GỎI CUỐN und GÀ XÀO SẢ ỚT

Schön frisch, mit knackigem Gemüse und meistens leicht – das sind nur ein paar Gründe, warum ich die vietnamesische Küche so mag. Vor ein paar Tagen haben wir deshalb auch mal wieder am Marienplatz beim Vietnamesen mit dem französischen Namen vorbeigeschaut. An lauen Frühlings- und Sommerabenden sind vor allem die Plätze vor dem Lokal ein beliebter Treffpunkt. Hier kann man den Tag bei ein paar Snacks und einem Gläschen Wein in entspannter Stuttgart-Süd-Atmosphäre ausklingen lassen.

Frühstück Nummer 3 für 2

0

Im Café Seyffer’s

Das Café Seyffer’s im Stuttgarter Westen liegt von uns aus nur einen Katzensprung entfernt. Und schon allein deshalb ist es immer in der engeren Wahl, wenn wir mal nicht eingekauft haben oder einfach so nicht zu Hause frühstücken wollen.

Bon dia – Willkommen in der Karibik.

0

Von Sonne, Stränden, super blauem Wasser und vielem mehr.

7 Grad über Null, eine dicke Wolkendecke, leichter Nieselregen – obwohl ich Stuttgart richtig gern hab, freue ich mich bei diesem Endwinterwetter mit vollgepackten Koffern im ICE auf dem Weg Richtung Düsseldorfer Flughafen zu sitzen.

Charmant Frühstücken.

0

Im Lumen.

Ob donnerstags, samstags oder sonntags, ob morgens, mittags oder abends – egal wann ich durch die Fenster des Lumen’s blinzle, ist es bestens besetzt.

Nachbarschaftsitaliener im Stuttgarter Westen.

0

Trattoria Piloni.

Kaum hat die Trattoria am Bismarckplatz im Januar ihre Tore geöffnet, strömen die Gäste in Scharen hinein. Wer am Wochenende abends ohne Reservierung kommt, kann meistens leider gleich wieder gehen. Denn hier wird kredenzt, was Stuttgartern richtig gut schmeckt: abwechslungsreiche italienische Kost zu fairen Preisen in gemütlich schickem Ambiente.

Kaffee trinken im Stuttgarter Westen

0

Kaffee, Kaffee, Kaffee …

Was gibt es schöneres als bei einem leckeren Stückchen Kuchen, einem guten Kaffee ein bisschen zu sitzen und zu quatschen? Gerade am Wochenende hat man optimal Zeit dafür. Leider sucht man in der Stadt dann meistens nicht allein nach einem Platz im Café. Also ist es oft besser, sich nicht direkt in der City zu treffen. Hier ein paar meiner Lieblings-Cafés im Stuttgarter Westen.

Klein und vor allem richtig fein.

0

Das Brenner.

Wer nach der Arbeit, dem Feierabendwein oder einer Shoppingtour durch die Stuttgarter City Lust auf ein ehrliches, saisonales Essen hat, der sollte unbedingt mal im Brenner vorbeischauen.

Süden auf dem Tisch.

0

Im Pincho.

Letzte Woche Freitag haben wir uns mit der Zahnradbahn auf den Weg in den Süden gemacht. Seit drei Jahren bringt das Pincho hier – circa fünf Minuten von der Haltestelle Degerloch entfernt – Leckereien aus dem Mittelmeerraum auf die Teller. Schon von draußen sieht das Lokal mit seinen großen Fenstern richtig einladend aus. Drinnen begrüßt uns der Wirt – einer der Chefs des Ladens –  freundlich und bringt uns zu einem Plätzchen im hinteren Eck des Restaurants. Von hier aus haben wir alles bestens im Blick. Es wird gelacht, getrunken und natürlich gegessen. Alle Tische sind an diesem Abend belegt. Kein Wunder: Im Pincho sitzt man einfach super gemütlich. Holz, spanische Zeitungen an den Wänden, warmes Licht und andere Details wie das Körbchen fürs Besteck sorgen für ein uriges, schönes Ambiente.

Klein und ohne viel Chichi.

0

Little Italy in Stuttgart.

Ein bisschen versteckt an der Ecke List-/Palargusstraße findet man den Eingang zu Stuttgarts Little Italy. Seit zwei Jahren betreibt die Frankfurterin Claudia Reiss hier ihr kleines italienisches Restaurant in Stuttgart. Die Frage, ob sie italienische Wurzeln hat, verneint sie. Italiener – das seien immer die Männer in ihrem Leben gewesen, erzählt sie uns und lacht.

Neue Beiträge